Allgemein

Gruppenfoto 2019 am Gemeindefest

 
Am gestrigen Gemeindefest versammelten sich die Mitglieder des Heimatverein Brunst e.V. vor dem Pfarrhaus zu einem aktuellen Gruppenfoto! Von aktuell fast 120 Mitgliedern fanden sich knapp 70 Mitglieder zusammen.
Auch wenn nicht alle die Zeit dafür fanden, ergab es doch ein beeindruckendes Foto!
Danke an den Kirchenvorstand und Team, die jedes Jahr unser schönes Gemeindefest unter den Linden ausrichten!
An dieser Stelle auch gleich noch ein Veranstaltungshinweis:
An diesem Sonntag, dem 28.07.2019 findet um 19:00 Uhr im Schützenhaus ein erstes unverbindliches Treffen zur Gründung einer neuen Theatergruppe statt. Jeder der Interesse an Schauspiel hat oder gerne Bühnenbilder mitgestaltet, darf gerne vorbei kommen!
Wir freuen uns auf euch!
Euer Heimatverein Brunst e.V.

 

Jahreshauptversammlung 2019

Am vergangenen Samstag fanden sich 51 Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins im Schützenhaus ein. Wie auch schon in den vergangenen Jahren hat uns Party Service Lierhammer mit leckerem Essen versorgt, bevor die eigentliche Sitzung begann. Nach einem Rückblick des erfolgreichen Vereinsjahres 2018 hat unser erster Vorsitzender Tobias Trzybinski schon einmal die Planung für alle anstehenden Termine in diesem Jahr vorgestellt. Allem voran natürlich unser Highlight, die Kirchweih im September. Alle Mitglieder konnten ihre Ideen und Vorschläge schon im Vorfeld oder am Versammlungstag vortragen. So wurden einige aktuelle Themen behandelt, sowie zukünfitge Ideen diskutiert. Sobald konkrete Ergebnisse dieser “Gedanken-Gänge” vorliegen, erfahrt ihr sie natürlich zeitnah. Natürlich ließen wir es uns auch nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung noch gut gehen.
Der Heimatverein bedankt sich bei allen Mitgliedern für einen schönen Abend und beim Schützenverein für die Nutzung der Räumlichkeiten.

 

 

5 jähriges Jubiläum Heimatverein Brunst

Ein besonderer Moment jährt sich wieder…..
Heute vor 5 Jahren, am 09.01.2014 fanden wir im Schützenhaus in Bruschd zusammen um einen Grundstein zu legen, der das Fundament für etwas Neues und Besonderes werden sollte. Viele von euch erinnern sich an anfängliche Skepsis bei ersten Gesprächen zu einer Vereinsgründung. Allem Misstrauen zum Trotz trafen sich 66 Gründungsmitglieder vor genau 5 Jahren und begannen etwas, das seither in Weise funktioniert, die andere Gemeinden mit neidischen Blicken betrachten. Die damals schon hohe Beteiligung bei der Anmeldung des Heimatverein Brunst e.V. wurde durch gute Vereinsarbeit und ein beispielloses Miteinander in der Bruschd schnell in den Schatten gestellt.
Denn nach kurzer Zeit erhöhte sich die Mitgliederzahl unseres Vereins auf über 100 und lies damit die letzten Zweifler verstummen.
Heute am Jubiläum dürfen wir uns bei 124 Mitglieder für die Zeit bedanken.
Wir freuen uns aufs nächste Jubiläum………

Vielleicht seid auch ihr an einer kostenlosen Mitgliedschaft interessiert? Meldet euch einfach bei einem der Vorstände.

 

 

 

 

Nachtrag zum Fest der Feste…..

Es ist jedes Jahr schwierig für uns, nach so kurzer Zeit die richtigen Worte zu finden um unser Kirchweihfest zu beschreiben. Für alle die dabei waren, wird es wohl viele Jahre in Erinnerung bleiben. Aber beginnen wir ganz vorne…..
Am Mittwoch begannen wir mit dem traditionelle Kerwa-Eileidn im Schützenhaus. Der Stiefel machte seine Runden und einige fanden, wie zu erwarten, ihren Endgegner in ihm wieder. Der Donnerstag war der Tag der Ruhe….nicht für Insider, denn diese wissen wo das Feiern kein Ende nimmt. Ich erspare mir weitere “Geheimtipps”.
Der Kirchweihfreitag startete wie gewohnt mit Schlachtschüssel im Schützenhaus. Für alle Fußball interessierten Leser: der FCD konnte in unserem Kirchweihspiel den siebten Sieg im Siebten Kreisliga-Spiel gegen den TUS Feuchtwangen 2 in deren Flohmarktspiel einfahren. Auch das zeigte die Gunst, unter der dieses Fest stand. Gefeiert wurde anschließend wieder im Schützenhaus.
Am Samstag erreichte es den Stimmungs-Höhepunkt, als DIE LUMPENBACHER zum vierten mal in Folge unser Festzelt zum Brodeln brachten. Mit ihrer sympathischen Art und ihrer Schwäche für unser gutes Reindler Hefeweizen rockten sie das Zelt bis in die Morgenstunden.
Auch wenn die Oldtimer-Ausstellung und das Schlepper-Turnier am Kerwa-Sonntag etwas unter dem schlechten Wetter leideten, so konnte sich manch einer über einen alten Schlepper oder eine gut gefahrene Zeit beim Turnier freuen.  Nach anfänglich unruhigem Gefühl starteten wir dann den Abend mit dem Gedanken: “Es wird bestimmt ein schönes Fest, auch wenn das Wetter nicht so toll ist wie sonst.” Auf Abends zu war der Sturm dann bereits angekündigt… allerdings dieses Jahr nicht der Ansturm von Leuten, sondern der des Windes und des Regens. Gegen 21:00 Uhr passierte etwas, das den Leuten für Jahre in Erinnerung bleiben wird. Aufgrund des heftigen Sturmes, der mit großen Regenmassen dem Zelt keine Ruhe gab, mussten wir eine (harte) Entscheidung treffen. –>Das Zelt wird geräumt! Doch wir wären nicht die Brieschder, würden wir aus dieser heiklen Lage nicht einen tollen Stimmungsabend “zaubern”. Genau das wurde getan. In jeder “historischen” Nacht, wurde zum ersten mal ein Kirchweih-Sonntag-Abend im Schützenhaus gefeiert. Die Leistung, so kurzfristig die Location für eine 160 Personen Party zu wechseln, muss man allen Helfern hoch anrechnen. “Chapeau!!!” und vielen Dank an alle fleißigen Helfer. Ein ganz besonderer Dank geht natürlich auch an unsere Freunde des Schützenvereins WKB. Ohne das “Miteinander” wäre unser Fest nicht anährend das, was es ausmacht. Herzlichen Dank für die “Hilfe in der Not”. Aus dieser “Not” entstand eine richtig geile Fete mit Gagi, der auf der Wanzenpresse alles raus gehauen hat, was die Gäste sich wünschten und sogar dafür sorgte, dass die Kerwabuam im Saal auf den Tischen tanzten. Zu erwähnen gilt natürlich auch Bäff, der mit seinem Gstanzl in ungewohnter Umgebung alle zum Lachen brachte. Ein gelungener Abend, wo andere die Flinte ins Korn geworfen hätten. Wir werden noch lange davon reden……
Die Schäden der Flut beseitigt, ging es am Montag mit dem Frühshoppen auch schon wieder einen geordneten Weg. Einen kalten, aber immerhin trockenen Kerwa-Montag konnten alle Gäste genießen. Denn in unserem Festzelt unterstützt die Zeltheizung dabei auf Touren zu kommen. Diese hätte unser “Routinier” Klaus Hofacker allerdings gar nicht gebraucht um die Stimmung zum Kochen zu bringen. Wie gewohnt spielte er am zum Ausklang am Kerwa-Montag alles was die Leute lieben. Bis in die Morgenstunden sorgte Klaus dafür, dass Jung und Alt zusammen Feiern konnten, ehe er vom mittlerweilen auch schon fast traditionellen “Birken-Auszug” aus dem Zelt begleitet wurde.
Vorbei…..erstmal Sacken lassen….
Nach diesen vielen Tagen des Feierns, war die Fünfte Jahreszeit auch 2018 wieder gut rumgebracht. Das schlechte Wetter konnte uns die Stimmung nicht vermiesen und wir freuen uns auf die 30° nächstes Jahr, mit der Frau Holle das wieder ausgleichen muss.

Am Ende dieses Zeilen, die wirklich nur einen Bruchteil dessen beschreiben, was die vergangene Woche am Kerwa-Platz in Bruschd abging, dürfen wir uns natürlich bei allen Sponsoren, Gästen, Freunden und Gönnern, Mitgliedern des Heimatvereins und allen anderen Helfern bedanken, die uns das alles ermöglicht haben:

HUT AB vor diesem FEST!

Euer Heimatverein Brunst e.V.

 

 

 

Umzug zur Kerwa Leutershausen

Am vergangenen Freitag waren wir wieder zum Umzug in Leutershausen eingeladen. Wie auch in den vergangenen Jahren “marschierte” der Heimatverein mit fast 30 Mitgliedern und wehenden Fahnen durchs Städtla. Ein Dank an alle Teilnehmer. Zusammen mit dem Schützenverein und dem Männergesangsverein waren wir wieder die größte Truppe im Umzug. Das etwas kleinere Zelt am Festplatz in der Stadtmitte war am Abend gut gefüllt und so verbrachten wir in gemütlicher Runde noch ein paar schöne Stunden auf der “Nachbar-Kerwa”, bevor wir in wenigen Wochen unser großen Fest starten. Denn dann heißt es wieder: “Die Kerwa is kummer, die Kerwa is doa…..”

Gemeindefest mit einem “Stück Kindheitserinnerung”

An dieser Stelle noch ein Nachtrag zum diesjährigen Gemeindefest am 22.07.2018:

Wie gewohnt traf sich die Gemeinde zu diesem Fest unter den Linden. Traditionell begann das Fest mit Gottesdienst unter freiem Himmel. Bei schönem Wetter konnten dann alle Gäste ein tolles Mittagessen, so wie Kaffee und Kuchen genießen. Zum ersten mal seit langer Zeit gab es dieses Jahr leider kein Spiel ohne Grenzen. Der Grund dafür liegt bei der offiziellen “Still-Legung” der ELJ-WKB. Der Heimatverein versucht hier noch in Absprache mit dem Kirchenvorstand vielleicht die ein oder andere “Aufgabe” zu übernehmen.  An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei der Landjugend für alle Aktivitäten in der Vergangenheit bedanken, die der Gemeinschaft in Bruschd gedient haben.
Das Fehlen der Spiele wurde durch einen sehr positiven “Programmpunkt” wieder wett gemacht: Die “Wieder-Auferstehung” des alten Raab-Karussells.
Das vor etwa fünf Jahren still gelegte Prachtstück, das vielen Brieschdern der jüngeren Generation bereits den Kopf verdrehte, wurde vom Heimatverein reaktiviert und durfte erstmals seit langer Zeit wieder Kinder herzen höher schlagen lassen. Wir möchten den Stolz Hans und Wilma Raab weiterhin in Bruschd drehen lassen und danken allen, die sich dafür in Zeug gelegt haben. Das Feedback am Gemeindefest gab der Entscheidung recht und wir freuen uns auf viele weitere Jahre mit dem Brieschder Raab-Karussell.

Herzlichen Dank an den Kirchenvorstand und alle anderen Helfer und Unterstützer für dieses schöne Fest unter unseren Linden

(Einen Artikel der Fränkische Landeszeitung, Ausgabe vom 03.08.2018, findet ihr hier unter der Rupbrik “Der Verein/Pressespiegel”)

 

 

 

 

 

Glückwunsch an Andreas und Miriam zur Hochzeit

Am vergangen Samstag gaben sich Andreas Luft und Miriam Luft (geb. Wenzel) das JA-Wort in unserer St.Wenzeslauskirche in Weißenkirchberg.
Der Heimatverein stand bei sonnig heißem Wetter Spalier. Besonders an diesem Auszug der Kirche, war die Unterschrift von Miriam Luft auf dem Mitgliedsantrag unseres Heimatvereins direkt nach der Trauung. Wir wünschen unseren BEIDEN Mitgliedern an dieser Stelle noch einmal alles erdenklich Gute und viele Jahre glücklicher Ehe. Ein Dank an die beiden für die Verpflegung der “Spalierer”.

Umzug in Jochsberg zum 125 jährigen FFW-Jubiläum


Am vergangenen Pfingstsonntag den 20.05.18 hat der Heimatverein am Jubiläums-Festumzug der FFW Jochsberg teilgenommen. Die 30 Teilnehmer des Heimatvereins waren allerdings nur Teil der “Brieschder”, die sich zum 125 jährigen Bestehen der Feuerwehr in Jochsberg präsentierten. Denn neben uns sind auch der Schützenverein, der Männergesangsverein und die Brieschder Feuerwehren marschiert. An dieser Stelle danken wir allen Teilnehmern, aber vor allem auch den Organisatoren von Jochsberg für einen schönen Pfingstfeiertag und ein tolles Fest.

 

Maibaum-Aufstellen 2018

Zum traditionellen” Maibaum-Aufstellen in Bruschd”, traf sich die Bevölkerung wie gewohnt am 30.04. um 19:00 Uhr. Wie auch in den Jahren zuvor, organsierte der Heimatverein mit Zusammenarbeit der Feuerwehr das Aufstellen des Baumes. Die Bewirtung der Gäste wurde erfolgte wie auch in den Jahren zuvor durch unseren Verein. Ein Dank an den Schützenverein für die Räumlichkeiten dafür. Ebenfalss ein großer Dank an alle Helfer, die auch hier mit Arbeitseinsatz und Engangement ihren Beitrag geleistet haben, fränkischen Brauchtum zu erhalten.

 

 

 

 

Einladung zum Maibaum-Aufstellen 2018

Wie jedes Jahr wird heuer am 30.04. um 19:00 Uhr der traditionelle Maibaum auf dem Dorplatz in Brunst aufgestellt. Dazu sind alle Gäste herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl sorgt unser Heimatverein in Zusammenarbeit mit dem Schützenverein WKB. Wir freuen uns auf Euer Kommen